Die Investmentkanzlei der Deutschen Wertpapiertreuhand:
Unabhängige Beratung und Betreuung für Bankkunden

Die Investmentkanzlei ist keine Vermögensverwaltung, sondern eine unabhängige Beratung für vermögende Bankkunden. Mandanten bleiben bei ihrer Bank, die Investmentkanzlei der Deutschen Wertpapiertreuhand berät und betreut sie bei ihren Bankgeschäften.

Das Interesse der Bank

Die meisten Banken vertreten nicht die Interessen ihrer Kunden, sondern ihre eigenen Interessen. Das hat auch das Bundesgerichtshof in mehreren Urteilen festgehalten. Das Gesetz geht davon aus, dass Kunden diesen Interessenkonflikt ihrer Bank kennen und bei ihren Anlageentscheidungen berücksichtigen. Aber wie sollen Bankkunden die wirklichen Interessen ihrer Bank erkennen können?

Das Interesse des Bankkunden

Bei Vermögensfragen erhalten Bankkunden regelmäßig Vorschläge ihrer Bank. Wenn es um das Risiko, die Qualität, Sinnhaftigkeit, Geeignetheit oder Kosten eines Vorschlags geht, mit wem kann ein Bankkunde dann reden? Viele vermögende Bankkunden wünschen sich eine diskrete Hilfe bei ihren Bankgeschäften.

Das Interesse der Investmentkanzlei

Die Investmentkanzlei der Deutschen Wertpapiertreuhand hat als einzige Aufgabe, die Interessen ihrer Mandanten zu vertreten. Folglich wird sie ausschließlich von ihren Mandanten bezahlt. Die Mandanten bleiben bei ihrer Bank, die Investmentkanzlei berät die Mandanten diskret im Hintergrund.

Der Fokus der Investmentkanzlei

Die Investmentkanzlei berät und betreut ihre Mandanten in allen wichtigen Vermögensfragen, insbesondere zu folgenden Themen:
  • Anlagen
  • Vermögensverwaltung
  • Vermögensstrategie

Die Leistungen der Investmentkanzlei

Die Investmentkanzlei bietet ihren Mandanten folgende Leistungen:
  • Beratung in Einzelfragen
  • Laufende Beratung und Betreuung
  • Strategisches Vermögenscontrolling
  • Auswahl und Mandatierung von Banken und Vermögensverwaltungen
  • Anonyme Angebotseinholung

Wer kann Ihre Interessen als Bankkunden beurteilen und vertreten?

Wenn Sie Ihre Bank fragen, wie passend und vorteilhaft die Dienstleistungen der Bank für Sie sind, erhalten Sie keine neutrale Antwort. Eine neutrale Antwort erhalten Sie nur von einem Berater, der Ihre Interessen vertritt. Damit eine sinnvolle und umfassende Beratung möglich ist, muss Ihr Berater folgende wichtige Voraussetzungen erfüllen:
  1. Erfahrung
    Ihr Berater muss in der Vermögensverwaltung und Vermögensberatung sehr erfahren sein.

  2. Erlaubnis
    Ihr Berater muss über die gesetzliche Erlaubnis verfügen, um Sie zu Wertpapierdienstleistungen und Wertpapieren beraten zu dürfen.

  3. Treuhand
    Ihr Berater muss treuhänderisch arbeiten und somit ausschließlich Ihre Interessen vertreten.

Umsetzung der Voraussetzungen

Wenn Sie diese Anforderungen kombinieren, brauchen Sie:
  1. einen erfahrenen Vermögensverwalter,
  2. der von der BaFin und Deutschen Bundesbank zugelassen ist und beaufsichtigt wird.
  3. Gleichzeitig muss der Vermögensverwalter ausschließlich von Ihnen bezahlt werden und auf Zuwendungen Dritter verzichten.
  4. Ebenso muss der Vermögensverwalter im Rahmen seiner Beratung auf das Angebot der eigenen Vermögensverwaltung verzichten.

Die Investmentkanzlei

Für Mandanten ist die Beratung der Investmentkanzlei keine Alternative zu ihrer Bank, sondern eine Hilfe beim Umgang mit ihrer Bank. Und wenn Mandanten eine neue Bank oder einen neuen Vermögensverwalter suchen, hilft ihnen die Investmentkanzlei dabei auch. Sie bleiben bei Ihrer Bank, wir helfen Ihnen bei Ihren Vermögensgeschäften.

Die Deutsche Wertpapiertreuhand

Die Investmentkanzlei ist ein Unternehmensbereich der Vermögensverwaltung Deutsche Wertpapiertreuhand, zu der auch die internetbasierte Vermögensverwaltung Direkttreuhand und die internetbasierte Fondsvermittlung FondsdiscountBroker gehören. Zur Vermeidung von Interessenkonflikten in ihrer Beratung schließt die Investmentkanzlei Wertpapierdienstleistungen der Deutschen Wertpapiertreuhand, der Direkttreuhand und von FondsdiscountBroker grundsätzlich von ihren Empfehlungen aus.

Dienstleistungen

Die Privattreuhand bietet als Kerndienstleistung die Beratung und Betreuung zu folgenden Themen:
  • Vermögensstrategie
  • Finanzplanung
  • Anlageprüfung
  • Vermögenscontrolling
Darüber hinaus betreuen wir unsere Mandanten in der Zusammenarbeit mit Spezialisten zu folgenden Themen:
  • Steuerberatung
  • Rechtsberatung
  • Wirtschaftsprüfung
  • Mandatsvergaben
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Finanzierungsberatung
  • Risikomanagement
  • Versicherungsmanagement
  • Immobilienmanagement
  • Stiftungsmanagement
  • Unternehmensverkäufe
  • Nachfolgeplanung
  • Externes Vermögenscontrolling
  • Relocation Services

Laufende Betreuung und Beratung in Einzelfragen

Die Privattreuhand bietet Ihnen zwei Arten der Betreuung:
  1. Beratung in Einzelfragen
    Wenn Sie eine spezifische Frage oder ein einmaliges Anliegen haben, stehen wir Ihnen bei einem einmaligen Auftrag gerne zur Verfügung.

  2. Laufende Betreuung
    Mandanten, die eine systematische Zusammenarbeit wünschen, bieten wir ein laufende Betreuung. 

Typische Fragen unserer Mandanten

Vielleicht erkennen Sie die eine oder andere Frage wieder:
  • Ist der Anlagevorschlag meiner Bank für mich passend?
  • Wie hoch ist das Risiko dieser Anlage?
  • Wie hoch sind die versteckten Kosten?
  • Wie sollte meine Vermögensverwaltung ausgerichtet sein?
  • Ist die Vermögensverwaltung der Bank für mich passend?
  • Wie gut ist die Vermögensverwaltung meiner Bank?
  • Welche Banken könnten mir eine bessere Vermögensverwaltung bieten?
  • Welche Bank wäre die richtige für mich?
  • Soll ich mein Unternehmen verkaufen?
  • Wer kann mir dabei helfen?
  • Wie soll mein Gesamtvermögen aufgestellt werden?
  • Wer kann meinem Vermögen eine übergreifende und konsistente Strategie geben?
  • Wer hilft mir mit meinem Vermögen ohne mir eine Anlage verkaufen zu wollen?

Rufen Sie uns an

Haben Sie eine konkrete Frage oder ein Anliegen? Oder möchten Sie einfach mit einem Experten über Ihre Bank und Ihr Vermögen reden? Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.